Jagdhundewesen

Obmann: Lothar Fritz 0162-3412474

Eine weidgerechte und auch erfolgreiche Jagdausübung ohne Jagdhunde ist undenkbar. Entsprechend ausgebildete, leistungsgeprüfte und in der jagdlichen Praxis fachgerecht geführte Jagdhunde unterstützen die Jäger durch ihre Stöber- und Nachsuchenarbeit vor und nach dem Schuss und leisten somit einen wesentlichen Beitrag zu einer tierschutzgerechten Jagd. Durch gemeinsame Jagderlebnisse bauen die Jagdhundeführer eine enge emotionale Bindung zu ihren Jagdhunden auf, welche ihnen treue Jagdkameraden sind. Weiterlesen

Jagdliches Schießen

Zum notwendigen Handwerkszeug des Jägers gehören funktionsfähige Jagdwaffen. Der sichere Umgang und die Überprüfung der Treffsicherheit der Jagdwaffen sowie das ständige Üben der eigenen Schießfertigkeiten sind notwendige Voraussetzungen, um in der jagdlichen Praxis zu treffen und das Wild weidgerecht zu erlegen! Weiterlesen

Jägerausbildung / Schulung

Obmann: Dr. Dirk Tiemann 0173-7050629

Wichtige Aufgabe des Jagdverbandes ist die Gewinnung von jagdlichem Nachwuchs sowie die Weiterbildung der Jägerschaft. Unser Jagdverband bietet interessierten Bürgern die Möglichkeit, im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte die Komplettausbildung bis hin zur Jagdprüfung zu machen.  Lehrgangsteilnehmer, die Ihre Ausbildung über unseren Jagdverband absolvieren, erhalten ab Ausbildungsbeginn ein Jahr lang die kostenlose Mitgliedschaft im LJV mit monatlichem Mitteilungsblatt. Weiterlesen

Jagdliches Brauchtum

Obmann: Martin Rosch  0171-2633661

Untrennbar verbunden mit dem Weidwerk ist das jagdliche Brauchtum. Es umfasst Riten, Traditionen und Gebräuche rund um die Jagd, deren Wurzeln größtenteils weit in frühere Jahrhunderte zurückreichen. Die Bewahrung und das Ausleben, aber auch eine behutsame Weiterentwicklung des Brauchtums gehören zum alltäglichen jagdlichen Handeln. Zum jagdlichen Brauchtum zählen die Jägersprache und Jägerlatein, jagdliche Kleidung, Bruchzeichen, Strecke legen und Schüsseltreiben, Jagdgericht und Weidsprüche. Zentraler Kern jagdlichen Brauchtums ist die Einhaltung der zumeist ungeschriebenen Gesetze der Weidgerechtigkeit. Darunter versteht man das Jagen nach ethischen Grundsätzen mit der notwendigen Achtung und dem Respekt vor dem Wild und der Natur! Weiterlesen